Erfolg in der Höllenfeuerzitadelle

Forumsregeln
Öffentlicher Bereich: Hier geschriebenen Beiträge und Antworten sind für alle Besucher (auch nicht registrierte und Suchmaschinen) des Forums sichtbar! Beachtet daher u.a. Aspekte des Datenschutzes (z.B. keine Realnamen) und legt besonderen Wert auf Rechtschreibung.

Beiträge aus diesem Bereich werden ebenfalls auf der Portalseite angezeigt.

Beitragvon Ragnarr » Do 28. Jan 2016, 16:59


Alle Vorbereitungen waren abgeschlossen. In kompletter Kampfmontur und motiviert bis in die Bartspitzen trafen sich die Recken der Eisenbärte am Tor zum derzeit schrecklichsten Ort der uns bekannten Welt. Glänzende Rüstungen und magische Auren hüllten unsere Zwerge und Schergen ein, ein Hauch von Vorfreude und Kampfeslust lag in der Luft. Nach etlichen Monaten ist es endlich soweit, der Eisenbart Clan zieht aus gegen die Schrecken unserer Zeit. Gul'dan, Archimonde und ihre Diener sollen das Ziel des vorerst letzten Schlachtzugs dieser Ära sein. Und wir waren bereit dafür.

Wir marschierten durch das gesprengte Tor des Vorhofes und mussten feststellen, dass wir nicht alleine waren. Wir wurden bereits erwartet und zwar von Orcberserkern, Gobliningenieuren, dämonischen Hexenmeistern und allerlei Kriegsgerät. Doch der Feind war unachtsam geworden und hatte zwei schwere Geschütze am Toreingang unbewacht zurückgelassen. Uns fehlte nur die nötige Munition um das Portal zur eigentlichen Zitadelle zu zerstören. Während wir uns danach umsahen, brachen Wellen von Gegnern auf uns ein, die uns am Vormarsch hindern sollten. Auch Belagerungsmaschinen wurden ausgeschickt, um die von uns besetzten Kanonen zu pulverisieren. Glücklicherweise passte deren Munition auch in unsere Geschütze, weshalb wir beschlossen, sie mit ihrer eigenen Munition in die Luft zu jagen. Der Kampf zog sich, denn das gegnerische Tor erwies sich als äußerst robust. Zwar hätte es dem Beschuss durch einen ordentlichen Zwergenpanzer keine zehn Sekunden standgehalten, doch seltsamerweise waren alle Geräte derzeit in der Reparatur ...
Ohne großartige Anstrengung für jeden Einzelnen vernichteten wir also unsere Gegner, nahmen ihnen die Geschosse ab und schickten sie direkt zu ihnen zurück. Stückweise zerböselte das Portal, bis nur noch Bruchstücke und Staub übrig waren. Die restlichen Verteidiger suchten panisch das weite und wir freuten uns über unseren ersten Sieg gegen die Armeen von Archimonde und Gul'dan.
Dateianhänge
Sieg über: Höllenfeuerangriff (27.01.2016)
Wo man singt, da lass dich nieder. Böse Zwerge kennen keine Lieder!

Fast schon am Ende blieb sein Mut ihm treu. Nahm den Hammer in beide Hände gegen den Feind ohne Scheu.
Und kein Schuss, keine Hiebe seit dem Tag immerfort, in keiner Schlacht, keinem Kriege, trafen den zwergischen Lord.

(frei nach den Überresten eines versiegelten Folianten des Bergkönigs)
Benutzeravatar
Ragnarr
 
Beiträge: 1226
Registriert: So 15. Jan 2012, 23:58
Wohnort: z.Z. Dresden
Vorname: Norman

Zurück zu Öffentliche Neuigkeiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste


cron